Wichtiger Hinweis: Musikschule Marktredwitz öffnet wieder umfänglich!

Ab Montag, 22.06.2020 gelten weitere Öffnungen für den Musikschulbetrieb. Nach der sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmeverordnung ist nun aller Unterricht an Musikschulen wieder erlaubt, wenn die geforderten Mindestabstände eingehalten werden sowie ein entsprechendes Schutz- und Hygienekonzept vorliegt. Der Mindestabstand beträgt 1,5 m, bei Blasinstrumenten und Gesang beträgt der Mindestabstand 2 m. Konkret bedeutet dies, dass nun auch der Gruppenunterricht bei Gesang, Chor sowie Grundfachunterricht mit Gesang wieder möglich ist, wenn zwischen den Teilnehmenden ein Mindestabstand von 2 m gewahrt wird.

Im Zusammenhang mit der Neuanmeldung für das kommende Schuljahr sind unter Beachtung der Sicherheitsbestimmungen zudem Terminvereinbarungen für Schnupperstunden möglich.

 

Die Städtische Sing- und Musikschule ist aus dem Marktredwitzer Stadtleben nicht wegzudenken. Mit unzähligen Konzerten, Veranstaltungen und Auftritten bereichert sie mit ihren engagierten Lehrern und Schülern das kulturelle Angebot unserer Stadt. Wir brauchen musikalische Bildung – nicht nur für den einzelnen Schüler, sondern auch für die Pflege der Musikkultur. Unsere Musikschule steht für höchste Qualität und eine beeindruckende Programmvielfalt.

Ich wünsche der Städtischen Musikschule deshalb weiterhin viel Erfolg, den Schülern viel Spaß beim Musizieren und uns allen viel Freude beim Zuhören.

Sehr herzlich

Ihr

Oliver Weigel
Oberbürgermeister


Gegründet im Jahre 1952 als Städtische Singschule beschränkte sich das damalige Unterrichtsangebot in erster Linie auf die Gesangsausbildung. Erst später wurde auch Instrumentalunterricht angeboten.

Heute werden an der Städt. Sing- und Musikschule über 400 Schüler in den verschiedensten Instrumental- und Vokalfächern unterrichtet. 17 ausgebildete Lehrkräfte (2 hauptamtliche und 15 tariflich angestellte Mitarbeiter in Teilzeit - TVöD) decken nahezu alle Instrumenten- und Vokalgattungen ab.

Mit dem Fach "Musikgarten" öffnet die Musikschule ihre Pforten bereits für Babies und Kinder bis 3 Jahre. Für Kinder ab vier Jahren gibt es die "Musikalische Früherziehung" und "Grundausbildung". Danach besteht im Gruppen- oder Einzelunterricht das Ausbildungsangebot für Streichinstrumente, Tasteninstrumente, Holzblasinstrumente, Saiteninstrumente, Blechblasinstrumente und Schlagzeug.

Bei Musikwettbewerben werden regelmäßig bis zur Bundesebene hervorragende Ergebnisse erzielt.