Nächster Erfolg bei Jugend musiziert

Nächster Erfolg bei Jugend musiziert

Es war ein kleiner, dafür aber sehr feiner Regional-Wettbewerb von Jugend musiziert am vergangenen Wochenende in Schwarzenbach an der Saale. Ursprünglich für Ende Januar geplant, musste er Corona-bedingt gesplittet und verschoben werden. Die jüngsten Altersgruppen I und II der Sieben bis Zehnjährigen durften sich nun in den Sparten Akkordeon, Violine, Violoncello und Gitarren-Duo messen. Von den insgesamt 23 Teilnehmern vertrat Karolin Rasp aus der Akkordeonklasse von Musikschulleiter Erwin Jahreis die Städtische Sing- und Musikschule. Sie erspielte sich mit ihrem sehr gefühlvoll und technisch ausgereift vorgetragenen Programm mit Werken von Werner Richter, Wilhelm Bernau und Hans Boll einen hervorragenden 1. Preis mit 23 Punkten. Dieser berechtigt sie zur Teilnahme am Landeswettbewerb, der am 16. und 17. Juli in Ingolstadt ausgetragen wird. Die junge Musikerin wir als nächstes beim Vorspiel der Akkordeonklassen am Freitag, 27. Mai um 19 Uhr in der Stadthalle mit ihrem Programm zu erleben sein.